Die Gruselparty

 Hier finden Sie Tipps für eine Feier in schaurig- schönem Design 

 für Halloween, Geisterfest oder  Zombienacht.



Motto und Einladungen 

  • In der Nacht vom 31. Oktober
  • Verkleidung ist nicht für jeden was
  • Bei der Kreativität behilflich sein durch Motto`s: Gruselhotel, Zombie-            Apokalypse, verfluchtes Altenheim, black and white
  • Prämieren Sie das beste Kostüm
  • Passend zum Thema Einladungskarten gestalten
  • Einladungen 4 - 6 Wochen vorher verteilen, damit sich die Gäste Gedanken machen können

Essen für die Schaurigen 

  • Herzhafte Speisen
  • Kürbisgerichte z.B. Suppe
  • Muffins mit rotem Zuckerguss
  • Schleimig grüne Dips (Guacamole)
  • Mit Lebensmittelfarben können Sie viel an Speisen verändern
  • Seien Sie kreativ, bloß lassen Sie die meisten Speisen noch so eben erkennbar


  • Gruselige Getränke
  • Saftbowle mit Litschis (Augäpfel)
  • Shots im Reagenzglas oder Spritze
  • Plastikspinnen oder anderes Gruseliges in Eiswürfel packen
  • Große Karaffen mit Getränken oder Bowlen


Wählen Sie am besten für alles die Selbstbedienungsform. So ist es jedem Gast selber überlassen, welche Speisen und Getränke er nehmen möchte…

Tipp: Möchten Sie Party-Spielchen veranstalten, können Sie das Ekelessen als Strafe einbauen. Viele beliebte Partyspiele lassen sich an ein Halloween-Konzept anpassen. 


Grusel - Dekoration 

  • Typische Farben sind schwarz, orange, grün und violett
  • Spinnen und Spinnweben
  • Gespenster, Fledermäuse und Totenköpfe


Die meisten Dekorationsdinge finden Sie im Bastelgeschäft, Karnevalsladen oder im Internet. Viele Sachen lassen sich auch einfach selber herstellen.

Tipp: Zierkürbisse können Sie im Herbst fast überall kostengünstig erwerben. Die typischen Laternen schnitzen Sie am besten aus großen orangenen Kürbissorten. Geister basteln Sie zum Beispiel aus Luftballons, die in ein weißes Bettlaken gehüllt und an die Decke gehängt werden. Die Augen schneiden Sie einfach aus schwarzem Filz aus und kleben diese auf.

  • Schwarze Folie nehmen um den Raum abzudunkeln
  • Bauen Sie Gruseleffekte ein (z.B. Gäste erschrecken, Gruseltöne auf dem WC oder künstliche Stromausfälle)

Gute Stimmung 

  • Nicht angsterfüllt sein, sondern gruseln
  • Viele kleine diffuse Lichtquellen erzeugen düstere Stimmung
  • Kühles Licht wie blau, Violett und Grün
  • Achtung bei Abdunklung mit Stoffen und Glühbirnen: Brandgefahr!
  • Elektrisch flackernde LED`s oder Glühlampen
  • Bunte, blinkende Lichterketten

       

Musikalisch gibt es keine klare Linie – gespielt wird, was dem Gastgeber und den Gästen gefällt. Zusätzlich zur normalen Musikauswahl sollten Sie aber auch einen Soundtrack mit Gruselgeräuschen erstellen: Uhu-Rufe, Wolfsgeheul, Donner und Orgelklänge sowie schauriges Gelächter lässt den Gästen das Blut in den Adern gefrieren – entsprechende Audiodateien finden Sie im Internet und als Halloween-CD im Handel. 

Halloween Party
Halloween Party
Halloween Party Dekoration
Halloween Party Dekoration
Halloween Party Dekoration
Halloween Party Dekoration
Halloween Party Dekoration
Halloween Party Dekoration
Halloween Party Dekoration
Halloween Party Dekoration