Die Wintergartenparty

Hier finden Sie Tipps für eine Feier im Winter im Garten, überdachte Terrasse, Gartenhütte.



Erste Überlegungen 

Überlegen Sie sich erst, ob Sie alle folgenden Fragen schon beantworten können:

  • Was will ich feiern? 
  • In welcher Größe will ich feiern?
  • Wann will ich feiern?
  • Wen will ich einladen?
  • Wo  will ich feiern

Zeitplanung

Um eine gelungene Party auszurichten ist die richtige Zeitplanung bzw. das richtige Zeitmanagement das Wichtigste. Wenn Sie die Speisen selbst zubereiten wollen, müssen Sie vorab planen, wann Sie sich um den Einkauf der Zutaten sowie um die Herstellung kümmern wollen bzw. müssen. Sollten Sie nicht gerade beabsichtigen, gemeinsam mit den geladenen Gästen zu kochen, sollten alle Gerichte fertig bzw. so gut wie fertig sein, wenn die Gäste bei Ihnen eintreffen.

Prüfen Sie, ob es überhaupt möglich ist, die ausgesuchten Speisen und Getränke zuzubereiten. Sind alle Zutaten verfügbar, ist der Arbeitsaufwand entsprechend angemessen und kommen die ausgewählten Speisen und Getränke bei meinen Gästen auch gut an?

Bezüglich des Einkaufens sollten Sie im Idealfall am Tag der Party nur noch die Dinge einkaufen müssen, die unbedingt tagesfrisch sein sollten wie z.B. Brot oder Blattsalat.


Wärme und Licht 

Wer mit kalten Füßen auf dem Weihnachtsmarkt eine Grillwurst isst oder den Glühwein trinkt, wird sich nicht noch auf eine kalte Sitzgelegenheit niederlassen. Sorgen Sie für Wohlbehagen, legen Sie Decken und Felle aus und machen Sie, wenn es die Möglichkeit zulässt, ein gemütliches Feuer.

Beleuchtung

  •  Solarlampen im Außenbereich
  • Brennende Fackeln am Weg
  • Garten-/ Beetbeleuchtung 
  • Teelichter und Kerzenlaternen
  • Teelichter in leeren Gläsern
  • Lichterketten

Wärme

  • Warme Wolldecken
  • Außenkissen
  • Stuhlkissen/ Sitzpolstergarnituren
  • Elektrische Heizstrahler, Heizpilze
  • Offene Feuerstellen
  • Feuerkörbe, Feuersäulen

Essen für kalte Tage

Zu einer unvergesslichen Winterparty gehört auch das richtige Essen. Während wir im Sommer auf leicht verdauliche Kost achten, dürfen wir im Winter gerne mal etwas fettiger essen. Ein leckerer Krustenbraten mit Rotkohl ist eine schmackhafte Alternative zur Putenbrust mit Nudelsalat. Ein Braten muss natürlich dementsprechend vorgegart werden oder Sie rechnen etwas mehr Zeit auf dem Grill dafür ein. Auch eine einfache Bratwurst/Leberkäse mit einem frischaufgebackenen Brötchen kann schön von innen wärmen und schmeckt auch im Winter einfach hervorragend.

Heiße Getränke

Heiße Getränke dürfen auf einer ausgelassenen Winterparty nicht fehlen. Das traditionelle Grill-Bier wird gegen Glühwein, Tee oder Grog ersetzt, da diese Getränke auch von Innen ordentlich einheizen. Sehr beliebt sind auch Feuerzangenbowle, Punsch und warme Liköre, die Sie wahlweise mit oder ohne Alkohol anbieten können. Vergessen Sie die kleinen Kids nicht. Haben Sie immer eine Thermoskanne voll Tee oder Kinderpunsch griffbereit.

Räumlichkeiten 

  • Gartenhaus
  • Gartenlaube
  • Terrasse überdacht
  • Wintergarten/ Sommergarten
  • Außenterrasse
  • Pavillon, Zelt
  • Waldhütte
  • Pergola